ich leih dir was - Logo der ÖB Goldwörth

Buchtipp




Medien des Monats Juni

ausgewählt von Michaela Knogler

Stilles Chaos
von Sandro Veronesi
btb Verlag; 2009
  Avatar - Reise nach Pandora - Aufbruch nach Pandora
Twentieth Century Fox Home Entert; 2009
  Dschungelschatz
HABA; 2006
   
Pietro, ein erfolgreicher Manager, rettet zusammen mit seinem Bruder zwei Frauen vor dem Ertrinken. Genau zu diesem Zeitpunkt stirbt die Frau, die er demnächst heiraten wollte und die Mutter seiner 10-jährigen Tochter Claudia.
Er beschließt nach dem plötzlichen Tod seiner Frau, sein Leben von Grund auf zu ändern und seine zehnjährige Tochter Claudia nie mehr allein zu lassen. Eine Aufgabe, die Pietro Paladini wörtlich nimmt. Täglich bleibt er mit seinem Auto morgens vor Claudias Schule stehen und wartet dort bis zum Nachmittag. Anfangs noch argwöhnisch beobachtet und als Exzentriker belacht, wird Pietro für seine Umwelt mit der Zeit zu so etwas wie eine Institution, ein ruhiger Pol im hektischen Treiben der Großstadt, und setzt damit höchst erstaunliche Dinge in Bewegung.
  Im Jahr 2154 ist die Erde ist durch endlosen Raubbau ökologisch am Ende. Auf dem sechs Millionen Lichtjahre entfernten Mond Pandora wurden Vorkommen eines wertvollen Rohstoffes entdeckt. Doch Pandora ist von dem Volk der Na´vi bewohnt.
Ein groß angelegtes Projekt soll den Kontakt zu den Na´vis intensivieren und ihre Umsiedlung vorbereiten. Zu diesem Zweck benutzen die Wissenschaftler gentechnisch hergestellte Avatare, die mittels telepathischer Technologie kontrolliert werden und in der für Menschen giftigen Atmosphäre Pandoras überleben können. Auch der Avatar des querschnittsgelähmten Ex-Marines Jake Sully wird eingeschleust. Je mehr er über das Urvolk erfährt, desto mehr beginnt er ihre Kultur und ihr spirituelles Wesen zu verstehen.
  Ein aktionsreiches Spiel für 2 bis 4 Schatzjäger von 6 bis 99 Jahren. Im Dschungel machen die Abenteurer eine sagenhafte Entdeckung, sie finden einen uralten Maya-Tempel voller Edelsteine! Aber wer viele dieser Schätze sammeln und in Gold tauschen will, muss vorher knifflige Aufgaben lösen.
Dieses Spiel fördert das Reaktionsvermögen, die Feinmotorik und die Auge-Hand-Koordination.
Auf der Empfehlungsliste zu Kinderspiel des Jahres 2007.
Spieldauer: ca. 15 Min.

 

... und noch mehr Buchtipps

Zurück zur vorherigen Seite



Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Email  |  Archiv  |  Nach oben
zuletzt aktualisiert: 30.12.2011  |  URL dieser Frameseite: http://www.goldwoerth.bvoe.at