ich leih dir was - Logo der ÖB Goldwörth

Buchtipp




Der Buchtipp im Januar 2006:

von Michaela Knogler

Leben am Abgrund

Eine wahre Geschichte von Kevin Lewis

Club Premiere, BestBook. 352 Seiten

"Als ich meinen neugeborenen Sohn zum ersten Mal in den Armen hielt, wurde mir klar, dass ich irgendetwas tun musste, um die in meinem Kopf schlummernden Horrorerinnerungen auszutreiben. Ich musste sie verbannen, um ihm einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Die Geschichte durfte nicht länger im Verborgenen vor sich hin schwelen".

Kevin Lewis lebt als kleiner Junge mit seiner Familie, Mutter Gloria, Vater Denis und seinen Geschwistern in einem sozial schwachen Viertel von London. Dort verbringt er die ersten Jahre seines Lebens unter äußerst schlimmen Bedingungen. Kevins Mutter schlägt die Kinder. Der Vater trinkt. Ein normales Familienleben kennt er nicht. Kevin und seine Geschwister sind den gewalttätigen Eltern ausgeliefert. Sie leben unter ärmsten Verhältnissen und werden von Schulkameraden ausgeschlossen. Mit 8 Jahren kommt Kevin das erste mal in ein Heim, wo es ihm gut geht. Doch bald muss er dort wieder weg und er kommt zurück zu seinen Eltern. Dort ergeht es ihm wieder genauso schlimm, als vor seinem Weggang.
Mit 13 wird Kevin bei liebevollen Pflegeeltern untergebracht. Dort kann er bleiben bis er seinen Schulabschluss geschafft hat. Mit 17 Jahren verlässt er seine Pflegefamilie. Sein größtes Ziel, nie so zu werden wie seine Eltern. Doch seine Vergangenheit holt ihn nochmals ein und er gerät auf die schiefe Bahn. Sein Leben gerät außer Kontrolle. Er kommt sogar mit der Unterwelt Londons in Berührung, wo er sich als "der Junge" einen sehr zweifelhaften Ruf erwirbt.
Doch Kevins größtes Ziel ist es ein geregeltes Leben zu führen. Es gelingt ihm auch. Eine große Unterstützung dabei ist seine Frau Jacki. Sein Leben hat eine Wende genommen und Kevin Lewis führt heute ein geordnetes Familienleben. Er hat gemeinsam mit seiner Frau zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn. Seine Angst einmal so zu werden wie seine Eltern hat er mittlerweile überwunden.
Er hat dieses Buch geschrieben um seine Vergangenheit aufzuarbeiten und seiner Frau die wahre Geschichte seiner Vergangenheit zu erzählen.




... und noch mehr Buchtipps

Zurück zur vorherigen Seite



Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Email  |  Archiv  |  Nach oben
zuletzt aktualisiert: 30.12.2011  |  URL dieser Frameseite: http://www.goldwoerth.bvoe.at