ich leih dir was - Logo der ÖB Goldwörth

Buchtipp




Der Buchtipp im Februar 2006

von Susanne Kaimberger

Zeruya Shalev : Späte Familie

Berlin Verlag; August 2005. 352 Seiten

Eine ganz alltägliche Geschichte: Eine Frau beschließt, sich nach einigen Jahren Ehe von ihrem Mann scheiden zu lassen. Man hat sich auseinander gelebt. Stets um die Gunst des Sohnes bemüht, vergisst Ella das eigentliche Fundament der Familie, das Paar.
In ständige unaufhörliche Konfliktsituationen verwickelt, scheint eine Trennung die einzige Lösung zu sein, seine verlorene Freiheit wieder zu finden.
Als sich Ella zu einem Psychiater begibt nimmt ihr Schicksal jedoch eine Wendung. Sie verliebt sich in den Doktor, der parallel zu ihr ebenfalls gerade eine Trennung durchmacht. Schnell ziehen sie zusammen. So kommt Ella zu einer "späten Familie" mit zwei neuen Kindern.
"Du musst deine Erwartungen mit der Wirklichkeit abstimmen oder gehen", hat ihr eine Bekannte geraten, als erste Probleme ihr neues Glück belasten.
Die Autorin hat es geschafft, den Leser zu fesseln, zu entführen, auf eine Reise, deren Ende bis zur letzten Seite nicht vorhersehbar und auch nicht immer erhofft ist.




... und noch mehr Buchtipps

Zurück zur vorherigen Seite



Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Email  |  Archiv  |  Nach oben
zuletzt aktualisiert: 30.12.2011  |  URL dieser Frameseite: http://www.goldwoerth.bvoe.at