ich leih dir was - Logo der ÖB Goldwörth

Buchtipp




Der Buchtipp im Juli 2008

von Maria Lanznaster

Jon Krakauer : In die Wildnis

Piper Verlag, 2000. 301 Seiten

In den 90ziger Jahren schrieb der Journalist Jon Krakauer für die Zeitschrift Outside einen kurzen Artikel über einen jungen Mann, der in der Wildnis Alaskas von Elchjägern tot aufgefunden wurde.
Wer war dieser Mann? Was hatte ihn bewegt, alles aufzugeben, mit seiner Familie zu brechen, der Zivilisation den Rücken zu kehren? War er ein hoffnungsloser Romantiker, ein Spinner, ein Aussteiger der im Einklang mit und von der Natur leben wollte? Oder suchte er den Tod, ging er bewusst so ein großes Risiko ein?
Die Resonanz auf diesen Bericht war erstaunlich. Es meldeten sich Menschen, die Christopher McCandless auf seiner Reise quer durch Nordamerika kennengelernt hatten und bei denen er, trotz der kurzen Zeit die sie zusammen verbrachten, einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hatte. Jon Krakauer ließ diese Geschichte nicht mehr los, er begab sich auf Spurensuche und zeichnete das Leben und den Weg von Chris, der sich auf seiner letzten Reise selbst Alexander Supertramp nannte, durch Gespräche, Fundstücke und anhand von Tagebuchaufzeichnungen und Notizen die man bei der Leiche fand, auf.
Krakauer lässt auch autobiographische Erlebnisse in das Buch einfließen, da er in seiner Jugend viel mit Mc Candless gemeinsam hatte. Auch zieht er immer wieder Parallelen zu anderen Abenteurern die ein ähnliches Schicksal wie Chris erlebten.
Krakauer ist es in diesem Buch gelungen das Porträt eines besonderen Menschen zu zeichnen, doch auch er kann das Geheimnis um McCandless letztendlich nicht völlig lösen. Gut gefallen haben mir die Zitate, der von Chris in seinen Büchern markierten Textstellen.

Ein eindruckvolles, berührendes Buch, spannend geschrieben wie ein Krimi!

Jetzt auch als DVD in der Bibliothek erhältlich.

... und noch mehr Buchtipps

Zurück zur vorherigen Seite



Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Email  |  Archiv  |  Nach oben
zuletzt aktualisiert: 30.12.2011  |  URL dieser Frameseite: http://www.goldwoerth.bvoe.at